Yoga

Yoga

Yoga ist Achtsamkeit in Bewegung.

Ich unterrichte verschiedene Yoga-Stile. Jedoch haben alle eines gemeinsam: Alle Stile legen Wert auf die Besinnung auf sich selbst, auf Entspannung einerseits und Kräftigung anderseits. Wertschätzung gegenüber sich und dem Körper mit all seinen Möglichkeiten und auch seinen Grenzen. Achtsam, aufmerksam, respektvoll und ganz bei uns…so üben und vermitteln wir Yoga.

Yoga-Stile

Alle Kurse sind sowohl für Anfänger als auch bereits Praktizierende geeignet/ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Yin Yang Yoga

Diese beiden Yoga Stile lassen sich hervorragend miteinander verbinden und sorgen für den perfekten Ausgleich zwischen ruhig und aktiv.

Yin ist die weibliche Seite in uns, harmonisch, intuitiv, sanft. Im Yin Yoga werden die einzelnen Asanas länger gehalten. Dies gibt uns die Möglichkeit tief in die Haltung einzutauchen, unsere innere Ruhe zu finden, bewusst den Atem wahrzunehmen. Yang ist der männliche, aktive, dynamische Teil in uns, der nach Bewegung ruft. Im Yang Yoga kräftigen wir unseren Körper mit sanften, harmonischen Übungsabfolgen. Dabei spielt auch der Atem eine große Rolle, das bewusste Atmen aktiviert die entsprechenden Energiezentren im Körper. Durch Bewegungsabläufe, wie zum Beispiel den Sonnengruß, erhält der Körper mehr Flexibilität und fühlt sich schon nach kurzer Zeit geschmeidiger und beweglicher an. Yin und Yang sorgen für den richtigen Ausgleich, die richtige Balance.

Sanfter Yoga Flow

In sanften und fließenden Bewegungen schwebt der Körper mehr über die Yogamatte, als dass er ins Schwitzen und in eine Anstrengung kommt. Ein tiefgeführter Yoga-Atem gibt dabei den Takt an und unterstützt uns in der Bewegung. Der Körper bewegt sich sanft und achtsam fließend und wird dabei nahezu unmerklich gefordert, die Gelenke werden geschont und die Muskulatur gekräftigt. Kräftigung, Dehnung und Entspannung wechseln sich auf angenehme Weise ab und machen sich in Savasana, der Entspannung, deutlich bemerkbar. Sanfter Yogaflow versetzt unseren wilden und aktiven Verstand in einen ruhigeren und sanfteren Zustand.

Yin Yoga

Yin Yoga ist eine sehr sanfte und meditative Form des Yoga. Im Yin Yoga lassen wir unseren Körper ganz entspannt in eine Haltung hineingleiten und haben so die Möglichkeit lange in einer Asana zu verweilen. Durch die sanfte und achtsame Dehnung des Fasziengewebes können sich Spannungen lösen, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler Ebene. Yin Yoga stärkt unser Bindegewebe auf sehr effektive Art und Weise und lässt die angestaute Energie wieder frei fließen.

Begleitet werden die Haltungen von Musik, mal klassisch, mal modern, mal meditativ. Die Asanas werden zwischen 3 bis 5 Minuten gehalten, da erst nach einer gewissen Zeit der wirklich entspannte und meditative Effekt einsetzt und wir so den ganzen Gewinn dieses sanften, harmonischen Übens genießen können.

Yoga Achtsam

Die Achtsamkeit liegt ganz bei dir, wir nutzen den Körper um uns ganz nahe zu kommen. Unseren Mustern, Gewohnheiten, Vorlieben und Ablehnungen. In dieser Stunde betrachten wir den Körper in seinen Feinheiten und seiner Motorik. Wir erkennen unsere Gefühle, die sich mit den Bewegungen verändern, wir arbeiten mit Anspannung und Entspannung und lernen so kennen, wie sich Loslassen anfühlt – körperlich, mental und vor allem seelisch. Dies ist eine Schulung in der eigenen Achtsamkeit.

Yoga Rücken

Für diese 60 minütige Einheit steht komplett die Wirbelsäule und der Psoasmuskel im Vordergrund. Alle Übungen sind darauf ausgerichtet, den Rücken zu stärken, die Wirbelsäule beweglicher zu machen und den Psoasmuskel zu dehnen. Intensive Kräftigungs- und Dehnübungen, sowie viele Rotationen sind fester Bestandteil dieser Stunde.

Alle Stunden sind sowohl für Beginner als auch schon länger Übende geeignet, neue Yogis sind herzlich willkommen und die erste Probestunde ist gratis. Gerne kurz Kontakt aufnehmen mit Heike unter 8sam-leben@gmx.de.

Yoga

Yoga ist Achtsamkeit in Bewegung.

Ich unterrichte verschiedene Yoga-Stile. Jedoch haben alle eines gemeinsam: Alle Stile legen Wert auf die Besinnung auf sich selbst, auf Entspannung einerseits und Kräftigung anderseits. Wertschätzung gegenüber sich und dem Körper mit all seinen Möglichkeiten und auch seinen Grenzen. Achtsam, aufmerksam, respektvoll und ganz bei uns…so üben und vermitteln wir Yoga.

Yoga-Stile

Alle Kurse sind sowohl für Anfänger als auch bereits Praktizierende geeignet/ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Yin Yang Yoga

Diese beiden Yoga Stile lassen sich hervorragend miteinander verbinden und sorgen für den perfekten Ausgleich zwischen ruhig und aktiv.

Yin ist die weibliche Seite in uns, harmonisch, intuitiv, sanft. Im Yin Yoga werden die einzelnen Asanas länger gehalten. Dies gibt uns die Möglichkeit tief in die Haltung einzutauchen, unsere innere Ruhe zu finden, bewusst den Atem wahrzunehmen. Yang ist der männliche, aktive, dynamische Teil in uns, der nach Bewegung ruft. Im Yang Yoga kräftigen wir unseren Körper mit sanften, harmonischen Übungsabfolgen. Dabei spielt auch der Atem eine große Rolle, das bewusste Atmen aktiviert die entsprechenden Energiezentren im Körper. Durch Bewegungsabläufe, wie zum Beispiel den Sonnengruß, erhält der Körper mehr Flexibilität und fühlt sich schon nach kurzer Zeit geschmeidiger und beweglicher an. Yin und Yang sorgen für den richtigen Ausgleich, die richtige Balance.

Sanfter Yoga Flow

In sanften und fließenden Bewegungen schwebt der Körper mehr über die Yogamatte, als dass er ins Schwitzen und in eine Anstrengung kommt. Ein tiefgeführter Yoga-Atem gibt dabei den Takt an und unterstützt uns in der Bewegung. Der Körper bewegt sich sanft und achtsam fließend und wird dabei nahezu unmerklich gefordert, die Gelenke werden geschont und die Muskulatur gekräftigt. Kräftigung, Dehnung und Entspannung wechseln sich auf angenehme Weise ab und machen sich in Savasana, der Entspannung, deutlich bemerkbar. Sanfter Yogaflow versetzt unseren wilden und aktiven Verstand in einen ruhigeren und sanfteren Zustand.

Yin Yoga

Yin Yoga ist eine sehr sanfte und meditative Form des Yoga. Im Yin Yoga lassen wir unseren Körper ganz entspannt in eine Haltung hineingleiten und haben so die Möglichkeit lange in einer Asana zu verweilen. Durch die sanfte und achtsame Dehnung des Fasziengewebes können sich Spannungen lösen, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler Ebene. Yin Yoga stärkt unser Bindegewebe auf sehr effektive Art und Weise und lässt die angestaute Energie wieder frei fließen.

Begleitet werden die Haltungen von Musik, mal klassisch, mal modern, mal meditativ. Die Asanas werden zwischen 3 bis 5 Minuten gehalten, da erst nach einer gewissen Zeit der wirklich entspannte und meditative Effekt einsetzt und wir so den ganzen Gewinn dieses sanften, harmonischen Übens genießen können.

Yoga Achtsam

Die Achtsamkeit liegt ganz bei dir, wir nutzen den Körper um uns ganz nahe zu kommen. Unseren Mustern, Gewohnheiten, Vorlieben und Ablehnungen. In dieser Stunde betrachten wir den Körper in seinen Feinheiten und seiner Motorik. Wir erkennen unsere Gefühle, die sich mit den Bewegungen verändern, wir arbeiten mit Anspannung und Entspannung und lernen so kennen, wie sich Loslassen anfühlt – körperlich, mental und vor allem seelisch. Dies ist eine Schulung in der eigenen Achtsamkeit.

Yoga Rücken

Für diese 60 minütige Einheit steht komplett die Wirbelsäule und der Psoasmuskel im Vordergrund. Alle Übungen sind darauf ausgerichtet, den Rücken zu stärken, die Wirbelsäule beweglicher zu machen und den Psoasmuskel zu dehnen. Intensive Kräftigungs- und Dehnübungen, sowie viele Rotationen sind fester Bestandteil dieser Stunde.

Alle Stunden sind sowohl für Beginner als auch schon länger Übende geeignet, neue Yogis sind herzlich willkommen und die erste Probestunde ist gratis. Gerne kurz Kontakt aufnehmen mit Heike unter 8sam-leben@gmx.de.

Yoga auf die Ohren

Übungen ohne visuelle Ablenkung

Fast zufällig habe ich in der Corona Zeit erkannt, wie wohltuend auditive Yoga Übungen sein können, wenn nichts die Wahrnehmung stört. Aus diesem Grund habe ich mit „Yoga auf die Ohren“ eine neue Reihe gestartet. Sanfte und meditativ ausgeführte Yogaübungen führen dich durch eine Praxis, in der du die Augen nahezu immer geschlossen halten kannst und ganz den Anleitungen meiner Stimme folgst. Dadurch erfährst du eine neue Form von Verbundenheit mit dir selbst und deinem Körper. „Pratyahara“ heißt auf Sanskrit, der Sprache des Yoga, „Rückzug der Sinne“. Mit dieser Praxis schaltest du, bis auf das Horchen, alles im Außen aus und beginnst mit „Svadhyaya“ der Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung.

Diese Praxis ist für diejenigen gedacht, die schon mal an einer Live oder Online Yogastunde von mir teilgenommen haben. Wenn du dich für diese Art des Übens interessierst, so empfehle ich dir, vorab an einer Online Stunde bei mir dabei zu sein, so dass du mich und meine Art des Unterrichtens kennenlernst.

Einige der Sequenzen „Yoga auf die Ohren“ findest du (in Kürze) auch auf YouTube zum Nachschauen.

Auch wenn es leichte und sanfte Übungen sind, so ist es mir doch wichtig zu sagen, dass du Verantwortung für dich und deinen Körper trägst und es gut ist, auch mal eine Übung auszulassen, wenn du das Gefühl hast, dass sie deinem Körper nicht guttut.

„Yoga auf die Ohren“ ist ein frei zugängliches Angebot, das du ganz umsonst genießen kannst. Wenn du gerne etwas dafür geben möchtest, so freue ich mich hier über deine Spende:

Yoga auf die Ohren

Übungen ohne visuelle Ablenkung

Fast zufällig habe ich in der Corona Zeit erkannt, wie wohltuend auditive Yoga Übungen sein können, wenn nichts die Wahrnehmung stört. Aus diesem Grund habe ich mit „Yoga auf die Ohren“ eine neue Reihe gestartet. Sanfte und meditativ ausgeführte Yogaübungen führen dich durch eine Praxis, in der du die Augen nahezu immer geschlossen halten kannst und ganz den Anleitungen meiner Stimme folgst. Dadurch erfährst du eine neue Form von Verbundenheit mit dir selbst und deinem Körper. „Pratyahara“ heißt auf Sanskrit, der Sprache des Yoga, „Rückzug der Sinne“. Mit dieser Praxis schaltest du, bis auf das Horchen, alles im Außen aus und beginnst mit „Svadhyaya“ der Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung.

Diese Praxis ist für diejenigen gedacht, die schon mal an einer Live oder Online Yogastunde von mir teilgenommen haben. Wenn du dich für diese Art des Übens interessierst, so empfehle ich dir, vorab an einer Online Stunde bei mir dabei zu sein, so dass du mich und meine Art des Unterrichtens kennenlernst.

Einige der Sequenzen „Yoga auf die Ohren“ findest du (in Kürze) auch auf youtube zum Nachschauen.

Auch wenn es leichte und sanfte Übungen sind, so ist es mir doch wichtig zu sagen, dass du Verantwortung für dich und deinen Körper trägst und es gut ist, auch mal eine Übung auszulassen, wenn du das Gefühl hast, dass sie deinem Körper nicht guttut.

„Yoga auf die Ohren“ ist ein frei zugängliches Angebot, das du ganz umsonst genießen kannst. Wenn du gerne etwas dafür geben möchtest, so freue ich mich hier über deine Spende:

YOGA CITTA VRITTI NIRODHAH
YOGA IST DAS ZUR RUHE KOMMEN DER GEDANKEN IM GEIST

(Patanjali)

YOGA CITTA VRITTI NIRODHAH
YOGA IST DAS ZUR RUHE KOMMEN DER GEDANKEN IM GEIST

(Patanjali)